ENTLASTUNGSDIENSTE


Angebote
  • Enlastungsdienste

    In verschiedenen Schweizer Kantonen helfen Entlastungsdienste den pflegenden Angehörigen ihren Alltag zu bewältigen. Mehr…

  • Entlastung für Familien

    Familien stehen zahlreiche Angebote im Bereich Babysitting, Kinderbetreuung und Krippenplätze zur Auswahl. Mehr…

  • Privates Betreuungspersonal

    Unqualifizierte Betreuungshilfen können bei intensiv betreuungsbedürftigen Menschen in Ergänzung zur Spitex zum Einsatz kommen, jedoch nicht als Ersatz. Mehr…

  • Hauswirtschaftliche Leistungen

    Im Gegensatz zu den Entlastungsdiensten, werden hauswirtschaftliche Leistungen von der Grundversicherung der Krankenkassen nicht übernommen. Die Aufwände sind teilweise durch die Zusatzversicherung gedeckt. Wenn ein Anspruch auf Ergänzungsleistungen besteht, können hauswirtschaftliche Spitex-Leistungen durch die AHV/IV finanziert werden.

    Haushaltshilfen unterstützen Pflegebedürftige und deren Familien bei der Bewältigung der Haushaltarbeiten oder übernehmen diese ganz. Daneben sind, je nach Organisation und Ausbildung der Mitarbeitenden, noch ergänzende Dienstleistungen möglich. Unterstützung im Haushalt bieten das Schweizerische Rote Kreuz, Pro Senectute, Spitex, Pro Infirmis und zahlreiche Privatorganisationen und -anbieter.

    Hauswirtschaftshilfen

    Wer selbst Personen als Hausdienstarbeitnehmende beschäftigt, ist verpflichtet, diese bei der AHV anzumelden. Die Formalitäten können auch spezialisierte Organisationen erledigen.

      AHV-Info Hausdienstarbeit
      Vereinfachte AHV-Abrechnung

    Hausangestellte haben Anrecht auf einen Mindestlohn und müssen zwingend gegen Berufsunfälle versichert sein - auch dann, wenn sie nur wenige Stunden arbeiten. Die Prämie von ca. 100 Franken jährlich zahlt der Arbeitgeber. Arbeitet eine Hausangestellte mehr als acht Stunden pro Woche bei einem Arbeitgeber, muss dieser sie zusätzlich gegen Nichtberufsunfälle versichert haben. Ferner gelten die kantonalen Bestimmungen der Normalarbeitsverträge. Wer im Krankheitsfall nicht übermässig lange zahlen will, muss die Gültigkeit des NAV wegbedingen.

    Bis Ende 2012 werden die Löhne, die Sozialversicherungsbeiträge und die Aufenthaltsbewilligungen von Beschäftigten von den Kantonen überprüft. Hinzu kommen Kontrollen der Vermittler und Auftraggeber.

Angehörige
  • Pflegende Angehörige

    Pflegende Angehörige spielen im schweizerischen Pflegewesen eine tragende Rolle. Mehr…

  • Pflegevertrag

    Erhält eine ältere Person langfristig Hilfe von Angehörigen, kann es sinnvoll sein, die einzelnen Leistungen und die vereinbarten Entschädigungen in einem Vertrag festzuhalten. Mehr…

Frau mit Kind Seniorin